Herren


  1. Tom Janssen
  2. Kai Janßen
  3. Rayk Ziegler
  4. Paul Jansen
  5. Cedric Stanke
  6. Thorsten Wasel ( Jetzt Herren 30)
  7. Manuel Bossig
  8. Andre Bossig

Winter 2016/17



1. Auswärtsspiel gegen RW Kempen 4:2 gewonnen.

 

 Nach dem misslungenen Auftaktspiel am vergangenen Wochenende konnten Tom Janssen und Manuel Bossig ihre Einzel gewinnen, während Andre Bossig und Thorsten Wasel jeweils verloren. Glücklicherweise wurden beide Doppel gewonnen, so dass man mit einem 4:2 Sieg nach Hause fahren durfte.

 

 

 

 

 

 

 

1. Heimspiel 0:6 gegen den Gladbacher HTC verloren.

 

Mit Blick auf die gegnerischen Leistungsklassen hatte man schon im Vorfeld mit dem Schlimmsten gerechnet, zumal krankheitsbedingt auf den Stammspieler Andre Bossig verzichtet werden musste. Lediglich Manuel Bossig konnte seinem Kontrahenten bis zum Ende Paroli bieten und verlor knapp mit 6:7 , 6:7. Auch wenn die anderen 3 Einzelspieler Tom Janssen, Matej Satka und Thorsten Wasel phasenweise gut mithalten konnten, war am Ende jeweils nicht an Sieg zu denken. So blieb am Ende nur die Gratulation an die Gegner übrig, und die Hoffnung mit den gewonnenen Erfahrungen am nächsten Spieltag endlich punkten zu können.

 

 

 


Sommer 2016

Verloren gegen TC Vennikel

4:5


Verletzungsbedingt musste die 1.Herren Mannschaft mit nur 3 Stammspieler antreten, und daher auf die Hilfe der 2. Mannschaft setzen. Auch der vierte Stammspieler Christian Rickes musste verletzungsbedingt nach seiner besten Saisonleistung am vergangenen Samstag aufgeben. Das Wetter spielte auch nicht mit, so dass es nach den Einzel bereits 2:4 stand. Mit 3 Spielern der 2.Mannschaft im Doppel reichte es nicht für 3 Siege, so dass es am Ende verdient 4:5 für Vennikel stand. Der Saisonerhalt wurde trotzdem mit 2 Siegen anschließend gefeiert.




Heimsieg gegen TC Benrath 

6:3


Bei perfektem Wetter am Samstag auf der Heimanlage wurde der Aufstiegskandidat TC Benrath empfangen. 

Nach der ersten Einzelrunde stand es erwartungsgemäß 1:2 für den Favorit TC Benrath.

Überraschend wurden in der zweiten Einzelrunde alle Einzel, wenn auch sehr knapp im Match Tiebreak, gewonnen.

So stand es 4:2 nach den Einzel für Weeze.

Zwei gewonnene Doppel rundeten den Tag ab, so dass am Ende ein nicht erwarteter Sieg erreicht wurde.


Winter 2015/16


Geschafft - Nächste Premiere, Weeze spielt 1.VL

Die 1.Herren30-Mannschaft des TSV Weeze besiegte auch am letzten Spieltag der Wintersaison des Tennisverbandes Niederrhein den TV Schwafheim 1900 e.V. und belegt ungeschlagen den ersten Tabellenplatz,

was zugleich den Aufstieg in die 1. Verbandsliga bedeutet.

 

Der Sieg musste sogar ohne Weezes planmäßige

Nr.1 Tom Janssen eingefahren werden.

Somit starteten Mihai Badescu, Manuel und Andre Bossig sowie Mati Satka in den Einzeln.

 

Eindrucksvoll agierten die Weezer Akteure und ließen keine Bedenken aufkommen, dass die gute Ausgangslage verspielt werden könnte.

Drei Siege und ein Unentschieden waren die bisherige Ausbeute aus den vergangenen Spielen.

 

Tennistrainer Mihai Badescu hatte keine Probleme mit der erstmaligen Spitzenposition im Team und gewann den ersten Satz mit 6:0. Im zweiten Satz wurde es kurzzeitig einmal spannend, als er seinen Gegner nach 5:2 Führung und Matchbälle für sich auf 5:5 ran kommen lassen hatte, um dann mit 7:5 die Punkte für Weeze einfuhr.

Weezes Nr.2 Manuel Bossig setzte sich im einem sehr schönem Spiel gegen seinen Gegner letztendlich sicher durch. Lange Ballwechsel führten Ihn zu einem 6:4 und 6:3 Sieg. Andre Bossig hatte keine Probleme und zeigte das fast perfekte Spiel mit 6:0 und 6:1. Schwieriger hatte es Weezes Nr. 4 Mati Satka. Der Weezer Vereinstrainer musste bei seinem 7:5 und 6:4 alles geben um den Platz als Sieger zu verlassen.

Somit stand der Sieg und damit auch der Aufstieg schon nach den Einzeln fest und der Gegner schenkte die noch ausstehenden zwei Doppel ab.

Ein 6:0 Sieg in beeindruckender Manier rundete die erfolgreiche Wintersaison 2016 ab.

20.02.16  Endspiel zum Aufstieg zur 1.Verbandsliga!!!

Völlig unbeschwert und ohne große Ambitionen in die Saison gestartet, stehen unsere 1.Herren 30 nun kurz vor dem Aufstieg zur 1. Verbandsliga.

Ein Unentschieden und drei Siege sorgen für eine komfortable Ausgangssituation beim letzten Heimspiel

am 20.02.16 um 15 Uhr in Kalkar.

Ein Sieg gegen den TV Schwafheim und die Spieler um Mannschaftsführer Manuel Bossig sind sicher aufgestiegen. Bei einem Unentschieden darf der TV Jahn Hiesfeld bei den starken Düsseldorfern nicht höher als 4:2 gewinnen.

 

Tabellen wie immer unter:

 http://www.tvn-tennis.de/sport/mannschaftsspiele/verband-und-bezirke/winter-2016/


                Sommer 2015


Herren 30 sorgen für die Weezer Verbandsliga-Premiere

Die Herren 30-Auswahl sorgt für eine Premiere in der Geschichte des TSV Weeze. Erstmals werden im nächsten Jahr Tennisspieler des Vereins auf Verbandsebene aufschlagen. Sechs Spiele, sechs Siege: Die Mannschaft um Kapitän Manuel Bossig war in der abgelaufenen Bezirksliga-Saison eine Klasse für sich und qualifizierte sich souverän für die 2. Verbandsliga.

 

Die Entscheidung fiel im Spitzenspiel gegen den TC Wickrath. Dabei kämpfte sich der TSV Weeze nach einem 0:3-Rückstand beeindruckend zurück. In den Doppeln machten Andre und Manuel Bossig sowie Tom Janssen und Patrick Rossberg den 5:4-Erfolg jeweils im Match-Tiebreak perfekt. Weiterer Höhepunkt war das 8:1 gegen die zuvor noch ungeschlagene Auswahl von RW Mönchengladbach. Dabei wurde der neue Meister die gesamte Saison hindurch vom Verletzungspech verfolgt.

Bereits zum Auftakt gegen die TG Willich zog sich Christian Rickes einen Achillessehnenriss zu. Später musste Paul Koenen (Bandscheibenvorfall) passen; Dominic Reuters erlitt in Nettetal eine Fußverletzung. „Die Mannschaft ist jetzt verdient aufgestiegen und wird sich auch in der Zweiten Verbandsliga behaupten können“, lobte der Weezer Tennis-Abteilungsleiter Stefan Heistermann.

 

Auschnitt aus der NRZ


                              TSV Weeze vs. BW Wickrath:                                                   Spitzenspiel nichts für schwache Nerven

Abteilungsleiter Stefan Heistermann gratulierte Christian Jakobs, Patrick Rosberg, Andre Bossig, Manuel Bossig, Paul Koenen und Tom Janssen (v.l.).
Abteilungsleiter Stefan Heistermann gratulierte Christian Jakobs, Patrick Rosberg, Andre Bossig, Manuel Bossig, Paul Koenen und Tom Janssen (v.l.).

Beim Blick auf die Tabelle vor dem Spiel war klar, dass der Sieger der Partie mit einem Bein wohl nächstes Jahr in der Verbandsliga ist.

Beide Mannschaften waren in Bestbesetzung, abgesehen von Weezes-Nr.4 Christian Rickes, der sich im ersten Meisterschaftsspiel schwer verletzte, zum möglichen Entscheidungsspiel angereist.

 

Nicht nur das! Die Wickrather hatten auch noch 20-30 Fans mitgebracht. Ob die widrigen Wetterbedingungen oder die lautstarke Unterstützung die Weezer Tennisspieler beeindruckte weiß man nicht, aber alle drei Einzel der ersten Runde gingen an Wickrath. Weezes NR.2, Manuel Bossig hatte jedoch Pech, da er gegen seinen Gegner im Matchtie-Break nur ganz knapp mit 10:8 verlor. Weezes NR.4 und Nr.6, Chris Jakobs und Paul Koenen verloren relativ deutlich.

So gings mit einem 0:3 in die 2.Runde und auf Weezes Spieler lastete schon Druck, denn allen war klar, dass eine weitere Niederlage in den Einzeln die Ausgangslage für die letzten 3 Doppel sehr verschlechtert. Relativ unbeeindruckt zeigten sich Weezes-Nr.3 und Nr.5, Andre Bossig und Patrick Roßberg und gewannen ihr Einzel klar. Auch im Topduell der beiden Einser sah es für den TSV Weeze gut aus. Tom Janssen gewann den ersten Satz 6:3 souverän, bevor ihn dann eine Regenschauer stoppte, aus der der Wickrather etwas besser raus kam. Somit ging der 2. Satz mit 6:3 an Wickrath. Im Matchtie-Break spielte Tom aber groß auf und gewann diesen mit 10:4 und die Stimmung im Wickrather Lager wechselte.

Mit viel Selbstvertrauen gingen die Weezer in die entscheidenen Doppel, die sich zu einem wahren Tenniskrimi entwickelten. Während das 3. Doppel in zwei Sätzen für die Weezer Farben verloren ging, endeten Doppel 1und 2 wieder im Matchtie-Break. Die beiden Bossig-Brüder gewannen den ersten Satz mit 6:2 und verloren den zweiten Satz gegen den sich aufopferungsvoll kämpfenden Gegner mit 3:6. Im Matchtie-Break besannen sich das erfahrene und seit Jahren gut eingespielte Weezer Doppel wieder auf ihre Stärke und gewannen 10:4. Einen ähnlichen Spielverlauf hatte das 2. Doppel mit Weezes Nr.1 Tom Janssen und den immer cool aufspielenden Patrick Roßberg. Nur dieser alles entscheidende Matchtie-Break sollte mit einem richtigen „Knall" enden. 6:3 und 3:6 stand es nach den ersten beiden Sätzen. Unter dem von früher aus dem TV bekannten „Daviscup-Klatschen" spielten sich die beiden Weezer in einen Rausch und fegten die Wickrather mit 10:0 vom Platz. Jubelnde Weezer und sehr enttäuschte Wickrather waren sich nachher einig, wahnsinnig spannendes Tennis auf sehr hohem Niveau, mit dem besseren Ausgang für den TSV gesehen zu haben.

Nun gilt es für die Weezer, in den verbleibenden Spielen nicht nachzulassen und gerade im nächsten Heimspiel am 30.05.15 gegen die bis dato auch noch ungeschlagen Spieler von Rot-Weiß Mönchengladbach die Saison erfolgreich mit dem Aufstieg in die 2.Verbandsliga zu veredeln.