Gästebuch

Kommentare: 1
  • #1

    Zoschi (Freitag, 29 September 2017 10:03)

    Weezer Open mit super Atmosphäre.
    Kommen gerne wieder...

 

 

 

 

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Jetzt auch mit Herren 40 Wettkampffeld+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kanufahrt der Weezer Herrenmannschaften

Immer wieder sehr beliebt, paddeln auf der Niers.

Das Wetter war OK, die Boote von Kev`s Pub klasse. Nachdem vor 2 Jahren die Tennisabteilung ein Floß gechartert hatte wurde dieses Mal mit Zweier-Kanus die Niers unsicher gemacht. Start war dieses Jahr Kevelaer und Ziel Weeze. Nach vier Stunden war die Strecke bewältigt und nun galt es, den Hunger der Ruderer zu bewältigen. Am Tennishaus wurde gegrillt und mit Bier vom Faß angestoßen. Es kamen noch einige Vereinsmitglieder hinzu und so konnte man in geselliger Runde den Abend mit Bierpong, Holzklotznageln und klönen ausklingen lassen.

weitere Bilder findet ihr in der Galerie...

                        2015


2. Weezer Tennis-Open übertraf die Erwartungen

Julian Schoofs, Björn Krüger und Andreea Badescu konnten sich bei strahlendem Sonnenschein in ihren Konkurrenzen durchsetzen.

 

Bei dem hochklassig besetzten Teilnehmerfeld ließ sich schon im Vorfeld vermuten, dass spannendes Tennis auf hohem Niveau den Zuschauern auf der Weezer Tennisanlage geboten wird. Bei den Damen setze sich die Favoritin, Andreea Badescu, relativ klar gegen Ihre Konkurrentinnen durch. Alexandra Nitsche gewann gegen Laura Meuserova ihr Einzel und konnte somit erfolgreich Revanche üben, denn Sie hatte noch bei den vorangegangen Kreismeisterschaften das Nachsehen. Gegen die mit der Leistungsklasse 1 auftrumpfenden Andreea Badescu hatte aber auch sie keine Mittel.

 

In der Herren 30-Konkurrenz war schon von der ersten Runde an Favoritensterben angesagt. Hier tat sich der Reichswalder Spieler Stefan Hommel besonders hervor. Zweimal konnte er sich gegen Spieler mit wesentlich besseren Leistungklassen, darunter auch der Titelverteidiger des Vorjahres Mike Giezenaar, durchsetzen. Im Halbfinale scheiterte er dann aber am Weezer Matej Satka, der im Finale im Matchtiebreak gegen Björn Krüger vom Uedemer TC mit 6:4/2:6 und 2:10 das Nachsehen hatte.

 

Was sich dann aber in der offenen Herren Konkurrenz abspielte, war einzigartig. In den Viertelfinals standen sich, bis auf Andre Bossig und Cedric Stanke schon nur noch Spieler mit einstelligen Leistungsklassen gegenüber. Während sich Andre Bossig, tapfer kämpfend, gegen den späteren Finalist, Andrej Nitsche erst im Matchtiebreak geschlagen geben musste, zeigte der 17-jährige, für TC Moers 08 spielende Cedric Stanke atemberaubendes Tennis. Die Auslosung bescherte Ihm hierbei zuerst das Duell gegen seinen Trainer Mihai Badescu, das Cedric mit 6:2 und 7:5 für sich entscheiden konnte. Die Halbfinale fanden unter Flutlicht statt. Auch sein niederländischer Landsmann, Wout Peters, der schon morgens einen über zwei Stunden andauernden Krimi gegen Manuel Bossig in den Knochen hatte, konnte ihn trotz einem erneut aufopferungsvoll Spiel nicht stoppen. Erst Andrej Nitsche konnte Cedric Stanke aufhalten und zog mit einem knappen 7:5/6:4 ins Finale ein. Aber auch Julian Schoofs musste im Halbfinale sein ganzes Talent zeigen. Weezes Nr.1, Tom Janssen verlangte Schoofs im ersten Satz alles ab. Mit 6:4 und 6:1 konnte Julian den Topgesetzten des Turniers ausgeschalten. Somit lautete das Finale vor gut besuchter Kulisse, Andrej Nitsche vom Uedemer TC gegen den für LTK GW Moyland spielenden Julian Schoofs. Gingen die beiden ersten Sätze mit 6:4 jeweils an beide Kontrahenten, entwickelte sich der Matchtiebreak zu einem regelrechten Showdown und riß die Zuschauer richtig mit. Es hatte den Anschein, als könnte Andrej Nitsche wegziehen. Schnell führte er mit 4:0. Doch Julian fing sich wieder und beim Stande von 7:4 für Nitsche wendete sich das Blatt zu Gunsten des nun keine Fehler mehr machenden Schoofs. Unter dem rhythmischem Klatschen der Zuschauer verwandelte Julian beim Stande von 9:8 seinen ersten Matchball. Andrej Nitsche hatte Mühe seine Emotionen zu bändigen, zu knapp war er am Sieg gegen den um 2 Leistungsklasssen besser notierten Moyländer gescheitert.

 

Auf der anschließenden Siegerehrung überwiegte dann aber bei allen Akteuren und Organisatoren die Freude über ein Turnier, bei dem alles stimmte, spannende und hochklassige Spiele, das Flair, die Verpflegung und vor allem die Fairness. Willi Hallmanns, Vorsitzender des TSV Weeze und Stefan Heistermann, Vorsitzender der Tennisabteilung überreichten den Gewinnern die Preise und bedankten sich bei allen Sportlern, Helfern und Sponsoren, die zum Gelingen des dreitägigen Turniers beigetragen hatten. Eine 3.Auflage des Weezer Tennis-Open mit wieder vielen guten Teilnehmern wird es 2016 sicher geben.

 

Mit sportlichem Gruß, das Orgateam ;-)))

                        2014


                         Jahreshauptversammlung 2014                                            Führungswechsel bei der Weezer Tennisabteilung

 

Auf der Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TSV Weeze standen Neuwahlen an. Christian Kempkes, seit 10 Jahre 1.Vorsitzender der Abteilung, hatte schon weit im Vorfeld bekundet, dass er aus persönlichen und beruflichen Gründen das Ehrenamt nicht mehr ausüben kann.

 

Bevor es zu den Neuwahlen kam vollzog der Sportwart Stefan Heistermann einen Rückblick über seine 10-jährige Amtszeit. Denn da gab es einiges Bemerkenswertes aufzuzählen, wie z.B. den Umbau und die Renovierung des Tennishauses, die Ausrichtung mehrerer Beachtennisturnieren und Partys, ja sogar den Bau einer Flutlichtanlage gab es zu bewältigen. Auch die besonderen Herausforderungen, mehrere Trainerwechsel oder Platzwartsuche musste sich Christian Kempkes mit seinem Vorstand stellen.

Aus Dank & Anerkennung für die viele & vor allen Dingen gute ehrenamtliche Arbeit bekam er einen Ehrenpreis der Tennisabteilung überreicht &

auch vom Hauptvorstand des TSV Weeze gab es eine kleine Anerkennung.

 

Da auch Norbert Bergers aus dem Abteilungsvorstand nach 5-jähriger Amtszeit ausschied mussten neue Ehrenamtliche gefunden und eine neue Aufgabenverteilung festgelegt werden. Einstimmig gewählt wurden: Karin Gorthmanns,

Jugendwart Thomas Borgmann,

Kassiererin Sabrina Hoppe,

Sportwart und 2.Vorsitzender Dominic Reuters

sowie als 1.Vorsitzender Stefan Heistermann,

der die größte Aufgabe des neuen Vorstands für Zukunft die Mitgliedergewinnung, gerade im Jugendbereich, sieht. Aber auch die aktiven Vereinsmitglieder dürfen nicht vernachlässigt werden und als Highlight 2014 wird Ende Juni ein dreitägiges offizielles Turnier, das „1.Weezer Tennis Open" mit vielen Sachpreisen durchgeführt.

                        2013


                        Sommerfest 2013                                                Floßfahrt auf der Niers

 

Am vergangenen Samstag (20.07.2013) war es endlich soweit! Zum Abschluss der Medensaison beging die Tennisabteilung eine Floßfahrt auf der Niers. 

20 Mitgliederinnen und Mitglieder kamen in Weeze zusammen, um die Strecke bis nach Jan an de Fähr „zu Floß“ zurückzulegen. Ihre Fahrräder brachten sie auch mit, um nach Ankunft gemeinsam zurück nach Weeze zu radeln. Das Floß, auf welchem bequem 16 Personen Platz finden, reichte nicht ganz aus, um alle Mitgliederinnen und Mitglieder zu befördern, daher mietete man kurzfristig noch ein Dreierkanu dazu, in dem die anwesende Hälfte der noch jungen Damenmannschaft Platz nahm.

Da die Niers aufgrund der Trockenheit der letzten Wochen nur wenig Wasser führte, trieb das Floß entsprechend langsam dahin und traf erst gegen 19 Uhr - eine Stunde später als geplant - in Jan an de Fähr ein. Doch waren die jungen Weezer Damen?

Die Damenmannschaft im Dreierkanu saß zu diesem Zeitpunkt schon längst wieder in Weeze und hatte am Tennishaus auf der Uedemer Straße bereits den Grill angefeuert. Nachdem sie anfangs noch für dringende Bedürfnisse ihrer Tenniskameradinnen und -kameraden das Shuttle zum Ufer gespielt hatten, wurde ihnen dies auf halber Strecke wohl zu langweilig und sie nutzten eine Uferpause des Mutterfloßes, um sich unauffällig auf und davon zu machen.

Später fand man dann aber doch im Tennishaus wieder zusammen und labte sich an längst überfälligem Grillgut und gekühlten Getränken. Mit kleinen Spielen und guter Musik, ließ man den Abend gemütlich ausklingen und feierte noch bis tief in die Nacht.

Fotos findet ihr in der Galerie unter "Sommerfest 2013"!


                           Liga-Gipfel 2013

Am Sonntag, den 22.09.2013 trafen sich morgens um 10.30 Uhr ca. 20 Mitgliederinnen und Mitglieder der Tennisabteilung und begingen den Liga-Gipfel 2013. Es begann mit einem stärkenden Frühstück und danach wurde Doppel gespielt. Da einige Spieler fehlten, beschloss man die Doppelpartien auszulosen und so kam es auf Seiten der Herren zu interessanten Paarungen von jüngeren und erfahreneren Spielern. Letzten Endes siegreich waren hier Jürgen Kleinholz und Matej Satka. Bei den Damen siegten Heide Koenen und Heidrun Triebe. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden auch die Ortsmeister gekürt. Hier standen erneut Matej Satka zum Foto bereit. Die Damenkonkurrenz kam leider nicht zu Stande. Bei gegrillten Würstchen ging dann ein schöner Tag zu Ende.

Fotos findet ihr in der Galerie.